Genaue Uhrzeit
Heutiges Datum
UNGARN BIS ZUR SLOWAKISCHEN GRENZE o8.o8.o6  Wenn man an Ungarn denkt, fällt einem natürlich zunächst Budapest, die Puszta, der Plattensee, vielleicht noch Gulasch, Paprika, Rotwein und feurige Mädchen ein. Aber Gebirge???? Heute auf unserer Fahrt in den Nationalpark nach Aggetek an der slowakischen Grenze sollten wir das ungarische Gebirge kennenlernen. Zunächst ging es in nördliche Richtung, um mit einer altertümlichen Fähre von Szentendre die Donau nach Vac zu überqueren. Dafür, dass wir 20 für die Überfahrt bezahlen mussten, hatte dieser Seelenverkäufer weder funktionierende Rettungsboote noch Rettungswesten. Ab Vac waren es dann vier Stunden reine Fahrzeit durch das Gebirge, das parallel zur slowakischen Grenze verläuft. Nach einer von heftigen Regengüssen begleiteten Fahrt auf einer serpentinenreichen Straße erreichten wir am frühen Abend des o8.o8.o6 den Nationalpark Aggetek. Wir übernachteten auf einem schönen Parkplatz direkt vor der weltberühmten Tropfsteinhöhle. Am nächsten Tag nahmen wir an einer Höhlenführung teil. Die Tropfsteinhöhle ist sehr beeindruckend, sehr verzweigt, insgesamt 25 km lang und reicht weit bis in das slowakische Gebiet. U.a. gibt es in dieser Höhle einen riesigen Konzertsaal mit einer atemberaubenden Akkustik. Unvergleichbar schöne Erlebnisse bieten die Höhlenkonzerte, die europaweit als Kuriosium gelten. Wir konnten eine kleine Kostprobe hiervon erleben. Die 8€ Eintritt pro Person haben sich wirklich gelohnt. Für Naturliebhaber und Ruhesuchende ist dieser Park ein empfehlendes Gebiet.